Er ist keine Erfindung der Neuzeit: Der Feuerkorb. Doch was bereits in der Antike als Wärmequelle diente, erlebt in der heutigen Zeit eine Neuentdeckung. Denn mit einem solchen Korb, indem in der Regel Holzscheite entzündet werden, lassen sich im Außenbereich dekorative Gestaltungsmöglichkeiten umsetzen und einzigartige Stimmungen erzeugen, bei denen der Feuerkorb für eine rustikale Lagerfeuerstimmung sorgt.

Kamino Flamm
Prisp Feuerkorb
Unsere Empfehlung
Kuheiga Riesen Feuerkorb
Feuerkorb Gracewood
Innovative
Kamino Flam Grill und Feuerkorb Nika, Feuerschale mit Grillrost, runder Gartenkamin mit Dreibein-Gestell, schwarz, pulverbeschichtetes Stahlblech
PRISP Feuerschale für den Außenbereich, sechseckiger Feuerkorb für Garten oder Terrasse, Feuerstelle mit Funkenschutz, Schürhaken und Schutzabdeckung, Schwarz und Bronze, 61 cm L x 65 cm H
KUHEIGA RIESEN Feuerkorb Globus Sehr stabil, SCHWER Feuerschale
Tepro 1127 "Gracewood" Fire Basket - Bronze (12-Piece)
innovative24 GmbH XXL Kupferbeschichtete 94 cm Feuerschale Feuerkorb inklusive Grillrost mit Funkenhaube
51,45 EUR
84,95 EUR
89,00 EUR
97,48 EUR
99,99 EUR
Kamino Flamm
Kamino Flam Grill und Feuerkorb Nika, Feuerschale mit Grillrost, runder Gartenkamin mit Dreibein-Gestell, schwarz, pulverbeschichtetes Stahlblech
51,45 EUR
Prisp Feuerkorb
PRISP Feuerschale für den Außenbereich, sechseckiger Feuerkorb für Garten oder Terrasse, Feuerstelle mit Funkenschutz, Schürhaken und Schutzabdeckung, Schwarz und Bronze, 61 cm L x 65 cm H
84,95 EUR
Unsere Empfehlung
Kuheiga Riesen Feuerkorb
KUHEIGA RIESEN Feuerkorb Globus Sehr stabil, SCHWER Feuerschale
89,00 EUR
Feuerkorb Gracewood
Tepro 1127 "Gracewood" Fire Basket - Bronze (12-Piece)
97,48 EUR
Innovative
innovative24 GmbH XXL Kupferbeschichtete 94 cm Feuerschale Feuerkorb inklusive Grillrost mit Funkenhaube
99,99 EUR

Aus welchem Material bestehen Feuerkörbe?

Aufgrund ihrer angedachten Funktionsweise, werden Feuerkörbe aus nichtbrennbaren Materialien gefertigt. Durch die enorme Hitzeentwicklung, die beim Abbrennen von Holz entsteht, besteht dieser Feuerkorb aus Edelstahl oder aus Gusseisen beziehungsweise geschmiedetem Stahl. Der Vorteil bei diesen Materialien besteht aber nicht nur in der Nichtbrennbarkeit, sondern auch in der Witterungsbeständigkeit. Deswegen können sie auch einfach im Freien stehen bleiben, wenn sie nicht benutzt werden.

Im Handel gibt es zudem auch Feuerkörbe aus Terrakotta oder Keramik. Diese sind aber nicht unbedingt für große Feuer geeignet, da sie mit einer größeren Wärmeentwicklung nicht so gut zurechtkommen, da das Material schnell reißen oder brüchig werden kann. Zudem sind sie nicht unbedingt in jedem Fall witterungsbeständig, denn vor allem Kälte und Frost sowie übermäßige Sonneneinstrahlung beeinflussen diese Feuerkörbe in ihrer Materialbeschaffenheit sehr negativ.

Das Material eines Feuerkorbes dient grundsätzlich dazu, das Brennmaterial dergestalt zu begrenzen, dass die Holzscheite nicht herausfallen können. Generell sind jedoch die Feuerkörbe so ausgelegt, dass die Wärme und das Licht nicht nur nach oben austreten kann, sondern auch seitlich, weswegen es hier zum Funkenflug kommen kann.

Feuerkorb im Garten – der richtige Aufstellort

Auch wenn der Feuerkorb im Garten das Holz, welches abgebrannt werden soll, begrenzt und praktisch an einem Platz hält, gilt er dennoch als offene Feuerstelle. Deswegen gilt es einiges zu beachten, um den richtigen Aufstellort zu wählen. Denn durch die seitlichen Öffnungen des Feuerkorbs, durch die Wärme und Licht in die Umgebung abgegeben werden, entsteht immer auch die Gefahr eines Funkenfluges, was schlussendlich Sicherheitsfragen aufwirft.

Deswegen sollte ein Feuerkorb im Garten oder auf der Terrasse immer so aufgestellt werden, dass:

  • ein ausreichender Abstand zu brennbaren Gegenständen und Materialien gewährleistet ist
  • der Feuerkorb immer auf einem ebenen, festen und nichtbrennbaren Untergrund steht
  • ein Eimer Wasser für den Notfall in greifbarer Nähe ist

Ideale Untergründe bei der Benutzung eines Feuerkorbes sind beispielsweise Fließen, Steine oder auch der Rasen, sofern er keine Unebenheiten aufweist. Bei der Verwendung auf der Wiese ist es zudem sinnvoll, den Rasen vorher ausreichend zu wässern, um einem Brand oder der Beschädigung des Rasens vorzubeugen.

Zudem ist es immer sinnvoll, einen Feuerkorb mit Funkenschutz zu benutzen, da dadurch auch die eigene Gesundheit gewahrt bleibt und die herausfliegenden Funken nicht auf die Kleidung oder die Haut gelangen können, wo es zu schwerwiegenden Verletzungen kommen kann.

Feuerkörbe mit Funkenschutz

Insbesondere aus Gründen der Sicherheit sind Feuerkörbe mit Funkenschutz besonders beliebt. Denn dieses Funkenschutzgitter verhindert, dass die Funken seitlich austreten und unter Umständen auf brennbare Materialien treffen können.

Für Feuerkörbe besteht dieser Funkenschutz aus einem engmaschigen Drahtgeflecht, welches vor dem Befüllen mit Holz ein den Korb eingebracht wird. Auf diese Weise erzeugt der Feuer Korb dennoch die volle Wärmeleistung und dient wie gewohnt als Lichtquelle. Denn dieses Drahtgeflecht vermindert weder die Wärmeabgabe noch dunkelt er diese spezielle Lichtquelle ab. Einzig die herabfallende Glut wird daran gehindert, aus dem Feuerkorb herauszufallen oder die Funken nach allen Seiten fliegen zu lassen.

Feuerkorb mit Grillfunktion

Ein moderner Feuerkorb dient heute meist nicht mehr nur dazu, eine wärmende Lichtquelle im Garten oder auf der Terrasse in Betrieb zu setzen. In der Regel gibt es für nahezu alle Modelle einen passenden Grilleinsatz, sodass man den Feuerkorb auch als Grill benutzen kann.

Dafür sind die meisten Feuerkörbe mit einer Vorrichtung versehen, auf denen man den Feuerkorb Rost, also den Grillrost befestigen kann. Darüber hinaus gibt es als passendes Zubehör auch Einsätze für die Grillkohle, wodurch man außerdem den Abstand zwischen der Glut und dem Grillgut verringern kann. Mit so einem Feuerkorb Grill lassen sich wirklich tolle Abende im Kreise der Familie und Freunde erleben, denn nach dem Grillen kann dann durchaus noch lange am Feuerkorb gesessen werden, um bei einer rustikalen Lagerfeuerstimmung den Abend ruhig ausklingen zu lassen.

Feuerkorb kaufen – worauf sollte man achten?

Feuerkörbe erfüllen heute nicht nur als gestalterisches Element im eigenen Garten eine Funktion, sondern dienen ebenso als Wärme- und Lichtquelle, die sich zu jeder Jahreszeit gut in Szene setzen kann. Doch wer Feuerkörbe kaufen will, sollte schon im Vorfeld wissen, worauf man beim Kauf achten sollte. Hilfreich ist hier oftmals auch ein entsprechender Feuerkorb Test, da er meist Aufschluss darüber gibt, wie das Preis-Leistungs-Verhältnis ist oder aus welchem Material das jeweilige Modell besteht.

Zunächst einmal ist es jedoch entscheidend, wo genau der Feuerkorb im Garten oder auf der Terrasse zum Einsatz kommen soll. Während im Garten durchaus ein Feuerkorb groß in Frage kommen kann, ist auf der Terrasse zumeist einem kleineren Feuer Korb der Vorzug zu geben. Denn aufgestellt auf der Wiese ist oftmals generell sehr viel mehr Platz, um den nötigen Sicherheitsabstand zu brennbaren Objekten einzuhalten. Ein im Durchmesser größerer Edelstahl Feuerkorb bringt dementsprechend mehr Wärme und Licht für das nächste Sommerfest.

Feuerkörbe sind in der Regel in einer runden Form erhältlich, wobei die Größen sehr unterschiedlich sein können. Hier liegen die handelsüblichen kleinen Varianten bei etwa 40 cm Durchmesser, während ein Feuerkorb groß in der XXL-Ausführung durchaus auch zwischen 120 cm bis 150 cm Durchmesser haben kann.

Für eine Kaufentscheidung ist es zudem wichtig, ob der Feuerkorb eine zusätzliche Grillfunktion besitzen soll, weil man ihn beispielsweise in zweifacher Hinsicht nutzen möchte. Zudem ist es immer sinnvoll, nicht nur nach dem persönlichen Geschmack einen Feuerkorb auszuwählen, sondern auch danach, welches Zubehör dafür erhältlich ist oder sogar gleich im Kaufpreis inbegriffen ist. Meist ist ein feuerfestes Unterlegblech bereits Standard beim Kauf eines Feuerkorbes. Obwohl diese nur für einen kleinen Bereich den Untergrund vor herabfallender Glut schützen, sollte ein solches Blech nicht fehlen.